News

Nachruf Anton Fabry

Diesen Beitrag teilen

 

Am vergangenen Freitag (10.07.15) war es soweit – das Stadtteilprojekt aus Hohenwettersbach für den 300. Geburtstag der Stadt Karlsruhe.  Knapp 800 Läufer belebten die Straßen auf der 8,88889 km langen Laufstrecke durch Hohenwettersbach, über die Pappelallee zum Thomashof, den Lamprechtshof, entlang der Rittnertstraße, über die Ochsenstraße, in das Wohngebiet Fünfzig Morgen, durch den Lustgarten, den Schulhof, in die Reihenstraße und die Dürrenwettersbacherstraße, bevor sie über die Schafweide in das Wohngebiet Rotenbüschle und im Ziel beim Sportverein Hohenwettersbach einliefen.

Ein solches Projekt als Geburtstagsgeschenk dem 300. jährigen der Stadt Karlsruhe zu schenken, bedarf enorme Vorbereitung und aufwendige Planungen die die Verantwortlichen der LG Region Karlsruhe e.V. mit Bravur gemeistert haben. Aber alle Planungen und Vorbereitungen nützen nichts, wenn diese nicht am Veranstaltungstag umgesetzt werden – dafür sind zahlreiche Helfer nötig. Aus diesem Grund wurde wie im vergangenen Jahr, beim „Probelauf“ für diesen Event, die Anfrage unteranderem an die Feuerwehr Hohenwettersbach herangetragen, den Streckenverlauf dieses Events zu sichern. „Es ist für uns keine Frage die Verantwortlichen bei diesem Event zu unterstützen. Ein solches Highlight im Ort und dann noch im Rahmen des Stadtgeburtstags, da gibt es nichts zu überlegen, die Feuerwehr steht helfend zur Seite!“ so Abteilungskommandant Stefan Kraut. 

Durch die Stadt Karlsruhe wurde im Vorfeld mit dem Veranstalter der Streckenverlauf geplant und die zu sichernden Streckenpunkte festgelegt. Hierbei wurde auch festgelegt wie diese Streckenpunkte zu sichern sind und wie und wann der Straßenverkehr diese Punkte passieren darf. Die Feuerwehr Hohenwettersbach übernahm die Sicherung neuralgischer Streckenpunkte und sicherte diese gegen den weiterlaufenden Straßenverkehr ab. Zuvor aber war die Aufgabe, die erhöhte Anzahl an eintreffenden Läufern mit ihren PKWs durch den Ort zum geplanten Parkplatz zu leiten und vor Ort die maximale Auslastung der Stellplätze sicherzustellen. 

Insgesamt stellte die Feuerwehr Hohenwettersbach 25 Helfer mit zwei Einsatzfahrzeugen zur Unterstützung dieser Veranstaltung. 

Dem allem nicht genug, beteiligte sich die Feuerwehr Hohenwettersbach noch mit 5 Läufern an diesem Lauf, welche alle mit guten bis sehr guten Laufzeiten die Bergdorfmeile meisterten.

Diesen Beitrag teilen

 

 

 

Am Abend des 7. Mai fand im Rahmen einer Brandverhütungsschau eine Rundfahrt mit einem Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr statt. Der zukünftigen Leiter der Branddirektion, Herrn Geldner, die Herren Kraut und Trenkle von der Freiwilligen Feuerwehr Hohenwettersbach, sowie Herrn Ried und einer Vertreterin des Ordnungsamtes und Frau Ernemann als Vertreterin der Ortsverwaltung begleiteten die Rundfahrt durch Hohenwettersbach um die problematischen Engstellen bei einem eventuellen Einsatz zu begutachten. Einige neue Erkenntnisse konnten gewonnen werden, die dringend Handlungsbedarf erfordern!

 

 

Diesen Beitrag teilen

 

 

Nach 8 Jahren trauter Zweisamkeit war es am 16. Mai 2015 soweit. Unsere Kameraden Sandra Kammerer und Pierre Brenner gaben sich im Beisein der Familie, Freunden und ihrer Kameraden der Einsatzabteilung in der evangelischen Kirche Hohenwettersbach das Ja-Wort. 

Selbstverständlich lassen wir es uns bei einem solch wichtigen Anlass nicht nehmen, unsere Kameraden in den Hafen der Ehe zu begleiten. Gemeinsam mit der Narrenzunft Neereder Spundefresser e.V. begrüßten wir das frisch „gebackene“ Brautpaar im Ehrenspalier. Abteilungskommandant Stefan Kraut überbrachte die besten Glückwünsche aller Kameradinnen und Kameraden und führte Beide zum traditionellen Sägebock. Hier dürften Beide ihre Zusammengehörigkeit unter Beweis stellen. 

Im Anschluss lud das Brautpaar zum gemeinsamen Empfang in das Feuerwehrgerätehaus ein. 

Wir wünschen Beiden eine glückliche Zukunft, dass sie uns lange erhalten bleiben.

 

 

Diesen Beitrag teilen

 

 

Zum 1. Juni Nachfolger von Günter Bechtold

Diesen Beitrag teilen