03

 

 

Verkehrsunfall - eingeklemmte Person
19.02.2015 - 19:35

 

 

Alarm
Grünwettersbach

 

 

150 Minuten

Verkehrsunfall - eingeklemmte Person und 3 Schwerverletzte auf der L623 -

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurde die Feuerwehr Hohenwettersbach am Donnerstagabend zusammen mit der Abteilung Wettersbach sowie der Berufsfeuerwehr Karlsruhe auf die L623 zwischen Grünwettersbach und Wolfartsweier alarmiert.

 

Im Zuge einer Frontalkollision zweier PKWs mit hoher Geschwindigkeit bot sich vor Ort ein Bild der Verwüstung. Das erste Einsatzfahrzeug vor Ort war das TLF 8/18 von Hohenwettersbach deren Einsatzkräfte die Erstversorgung der 3 verletzten Personen übernahmen. Insgesamt wurden 3 Personen verletzt. Während die Fahrerin im ersten PKW durch den Rettungsdienst befreit werden konnte, waren die beiden Personen im anderen PKW jedoch so eingeklemmt, dass sie mittels schwerem Gerät befreien mussten. Hierzu wurden die Türen und das Dach des PKW entfernt. Anschließend konnten die Patienten schonend aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurden mit schweren Verletzungen in Karlsruher Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr Hohenwettersbach war mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften ca. zweieinhalb Stunden im Einsatz. Neben Hohenwettersbach waren die Abteilung Wettersbach mit zwei Fahrzeugen sowie der Rüstzug der Berufsfeuerwehr ebenfalls an der Einsatzstelle. Der Rettungsdienst war unter der Leitung des Organisatorischen Leiters mit mehreren Rettungswägen und Notärzten sowie der Notfallhilfe des DRK Wettersbach vor Ort. Im Zuge der Unfallaufnahme und  Bergungsarbeiten musste die L 623 bis 22.30 Uhr voll gesperrt werden.

Bericht ka-news.de

 

Blaulichtreporter Karlsruhe

 
  • vu_19022015_20150220_1278817512
  • vu_19022015_20150220_1568902051
  • vu_19022015_20150220_1935495543

Diesen Beitrag teilen